Das Viking Blog

Gewusst wie: Tomatenanbau fürs Büro

Gewusst wie: Tomatenanbau fürs Büro

Pflanzen im Büro heben die Laune und sorgen für bessere Arbeitsergebnisse. Dies ist zumindest das Ergebnis einer Studie englischer, australischer und niederländischer Forscher, die 2014 im „Journal of Experimental Psychology“ veröffentlicht wurde. Demzufolge kann bereits eine Pflanze pro Quadratmeter die Produktivität von Mitarbeitern, welche zuvor in eher karg eingerichteten Büros arbeiten mussten, um bis zu 15 Prozent steigern. Wie zuträglich dürfte es der Arbeitsatmosphäre dann erst sein, wenn man das Grünzeug im Büro nicht nur während der Arbeitszeit anschauen kann sondern auch in der Mittagspause etwas davon hat?

Das lässt sich ziemlich leicht ausprobieren, denn um Kräuter und Tomaten zu ziehen braucht es keinen Balkon sondern nur eine Fensterbank oder einen hellen Ort in der Nähe eines Fensters. Wie wäre es also das Büro als kleines Gewächshaus zu nutzen und somit nicht nur etwas für die Produktivität zu tun sondern auch für die eigene Vitaminzufuhr? Wir haben eine kleine Anleitung erstellt, wie man ganz einfach Partytomaten im Büro ziehen kann (und diese anschließend lecker nutzt).

Quelle: https://www.flickr.com/photos/stralsund/

Quelle: https://www.flickr.com/photos/stralsund/

 

Schritt 1: Die richtige Tomatensorte

Fleischtomaten sind groß und saftig – beanspruchen bei der Aufzucht aber leider ziemlich viel Raum. Für die Tomatenzucht im Büro eignen sich Cocktailtomaten deshalb deutlich besser. Eine ideale Bürosorte ist die kleinwüchsige Buschtomate Minibel. Die Pflanze wächst zunächst aufrecht und wirkt somit schnell wie ein kleines Bäumchen.  Mit 20-25cm Höhe bleiben die Tomatenpflanzen schön kompakt und nehmen daher auch in kleineren Büroräumen nicht zu viel Platz ein. Die Früchte erreichen ca. 1,5 bis 2,5 cm Durchmesser und haben einen leicht süßlichen Geschmack. Am besten gedeihen die Minibel bei 15-27 Grad. Damit halten sie es auch in Büros mit Klimaanlage sehr gut aus.

Entsprechende Samen kann man in jedem gut sortierten Baumarkt oder in der Gärtnerei erstehen. Mittlerweile lassen sich Tomatensamen aber auch gut online direkt ins Büro bestellen. Mit einem Preis von rund zwei Euro für ca. 30 Samen verliert man zudem nicht allzu viel Geld aus der Kaffeekasse falls bei der Tomatenzucht doch mal etwas schief gehen sollte.

 

 Schritt 2: Die Tomaten aussäen

Als Gefäße für die Aussaat der Bürotomaten eignen sich flache Blumentöpfe oder Behälter mit Abzuglöchern z.B. aus Styropor. Im Gartenfachhandel oder Baumarkt kann man auch spezielle Anzuchtschalen kaufen. Die jeweiligen Gefäße sollten ca. 5cm hoch mit fertiger Anzuchterde befüllt werden in welche anschließend jeweils zwei bis drei Pflanzensamen pro Topf ca. einen halben Zentimeter tief in die Erde gelegt werden. Stellen Sie die Behälter anschließend an einen möglichst hellen und warmen Ort z.B. auf das Fensterbrett und befeuchten Sie die Erde mehrmals am Tag leicht (am Freitagabend etwas besser durchfeuchten damit die Samen das Wochenende gut überstehen). Nun sollte es nur noch ein bis zwei Wochen dauern bis die ersten Tomatenpflanzen zu sprießen beginnen.

Quelle: https://www.flickr.com/photos/seven_of9/

Quelle: https://www.flickr.com/photos/seven_of9/

 

Schritt 3: Umtopfen, Bestäuben und Ernten

Wenn Ihre jungen Tomaten die ersten richtigen Blätter bekommen, wird es Zeit die Pflänzchen einzeln in jeweils ca. 16cm breite Pflanzenkübel umzutopfen. Wässern Sie die Bürotomaten nun etwa jeden zweiten Tag und geben Sie etwas Stickstoffdünger in die Erde bevor die Pflanzen zu blühen beginnen. Sobald die Tomatenpflanzen Blüten tragen, sollten Sie diese regelmäßig leicht schütteln. Tomatenpflanzen sind Selbstbestäuber, aber Sie können so den Bestäubungsvorgang in der Büroumgebung ganz ohne Bienen und Hummeln vereinfachen. Nun sollte es nicht mehr allzu lange dauern bis Ihre Bürotomaten die ersten Früchte tragen. Nach etwa 50 Tagen ist es soweit: ihre Bürotomaten sind rot, reif und bereit Ihnen als gesunder Snack für die Mittagspause zu dienen. Damit sich Saat und Aufzucht so richtig lohnen, haben wir Ihnen noch ein schnelles und leichtes Tomatenrezept fürs Büro zusammengestellt.

 

367245894_6ba71d0e4b_o

Quelle: https://www.flickr.com/photos/bioproduct/

Für zwei Personen:

-          1 Tasse ungekochter Couscous

-          400ml Gemüsebrühe

-          1 Avocado

-          15 Cherrytomaten

-          1 Dose Kichererbsen

-          1 unbehandelte Zitrone

-          Salz und Pfeffer

 

Kochen Sie den Couscous nach Packungsanweisung in der Gemüsebrühe auf und lassen Sie diesen anschließend 15 Minuten ziehen und abkühlen. Schneiden Sie die Avocado in Streifen und beträufeln Sie diese mit dem Saft aus der Zitrone. Halbieren Sie die Tomaten und geben Sie diese in eine Schüssel mit den Avocadoscheiben. Fügen Sie den leicht abgekühlten Couscous und die abgetropften Kichererbsen hinzu und würzen Sie den Salat mit Salz und Pfeffer.

Guten Appetit!

Schlagwörter: , , ,
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestGoogle+Share on LinkedIn

Comments are closed.