Das Viking Blog

Mal ein Gang zurück – Entschleunigung für unser Leben

Mal ein Gang zurück – Entschleunigung für unser Leben

Während ich diesen Artikel schreibe, läuft im Hintergrund das Radio, mein Smartphone klingelt in Reichweite gefühlt ununterbrochen und eigentlich muss ich in einer Stunde auch schon wieder bei einem Termin sitzen. Business as usual – eigentlich. Aber würde es uns nicht einfach mal gut tun, es anders zu machen?!

 

Der Begriff.

Entschleunigung – was ein Wort. Beschreiben würde ich es in etwa so: Einfach mal genau das Gegenteil von dem machen, was alle anderen machen. Was ich meine: Jeder strebt nach Höherem, nach Besserem. Immer schön mit dem Fluss. Alles schneller. Alles besser. Alles sofort. Aber muss das sein? Diese Hektik und (sinnlose) Hast, mit der wir uns jeden Tag einhüllen.

 

Umdenken.

Strandkorb

„In der Ruhe liegt die Kraft“ ein Sprichwort, das über Generationen weitergetragen wird. Gut so. Denn passen wir nicht auf, dreht sich die Welt um uns so schnell, dass wir das, was sich wirklich bewegt, nicht mehr sehen. Doch sollten wir uns doch die Ruhe nehmen, die die Kraft braucht, um sich ausreichend zu entfalten. Sodass wir die schönen Dinge des Lebens wieder erkennen, auch wenn sie noch so klein sind.

 

Essen.

Dinner

Schnell noch was essen und dann los. Kennen Sie das Gefühl? Essen nur als Grundbedürfnis zu sehen, statt es zu genießen? Dieser Gedanke ist der Slow-Food Bewegung zuwider. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, „die Kultur des Essens und Trinkens zu pflegen und lebendig zu halten.“ Und dazu gehört eben auch essen bewusst zu genießen und auf gute Qualität der Produkte zu achten. Sind die schönsten Abende nicht sowieso die am Tisch eines guten Freundes mit leckerem Essen und einem guten Glas Wein?!

 

Work-Life Balance.

RelaxLuxus: Ein schickes Hotel?! Ein teures Auto?! Nein, eigentlich ist es doch unsere Freizeit, die wir uns einteilen können, wonach uns die Laune gerade steht. Diese Zeit nehmen wir uns jedoch nicht mehr. Denn wir müssen „nur noch kurz die Welt retten. Noch 148 Mails checken.“ Nach der Devise: „morgen ist auch noch ein Tag“ sollten wir die Arbeit mal Arbeit sein lassen und stattdessen einen schönen Abend im Restaurant, beim Sport oder auf dem Sofa verbringen.

 

Machen Sie es, wie es Ihnen gut tut – aber immer mit der Ruhe

Schlagwörter: , ,
Entschleunigung Passen wir nicht auf, dreht sich die Welt um uns so schnell, dass wir das, was sich wirklich bewegt, nicht mehr sehen.
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestGoogle+Share on LinkedIn

Comments are closed.