Das Viking Blog

Ritterburg im Büro – So entstand unsere Festung aus Pappe

Ritterburg im Büro – So entstand unsere Festung aus Pappe

Nach einem besinnlichen Winterurlaub fällt es einem immer schwer, im Januar und Februar zur Arbeit zurückzukommen. Um gute Laune zu verbreiten, haben wir unsere Kollegen im Viking Büro gefragt, ob sie Lust hätten, ihre Schreibtische nach Lust und Laune zu dekorieren und ihrer Kreativität wurden dabei keine Grenzen gesetzt. Nichtsdestotrotz waren wir völlig unvorbereitet auf das Resultat: Unser kreatives Team hat sich mit einfacher Schreibtischdeko nicht zufriedengegeben und sich dazu entschlossen, mitten im Büro eine riesige Burg aus Pappe zu bauen.

Office Fort (1)

Office Fort (2)

Office Fort (3)

Die Burg wurde an nur einem Abend in geheimer Mission gebaut. Was braucht man dazu? 500 Kartons, vier kreative Köpfe und viel Kaffee waren nötig, um die Nacht zu überstehen. Keiner der anderen Mitarbeiter hat irgendetwas von dem Projekt geahnt und das haben die Büroritter direkt ausgenutzt und die Reaktionen mit einer versteckten Kamera aufgenommen. So haben die ahnungslosen Kollegen auf die Ritterburg im Büro reagiert:

Das Team hat die Heldentat für uns auch beschaulich dokumentiert:

Vorbereitung

Die Aufgabe war eigentlich sehr simpel: Dekoriert eure Schreibtische, um etwas Leben ins Büro zu bringen. Das Creative Team hatte eine Mission zu erfüllen und dabei hieß das Motto: „Nicht kleckern, sondern klotzen!“.

Bevor das Team mit der Planung anfangen konnte, mussten sie erstmal schauen, wie sie die ganzen Materialien ins Büro schmuggeln konnten, ohne dass die Kollegen von der Aktion Wind bekommen. Es war ihnen auch wichtig, dass alles recycelt werden konnte. Das Pokerface der Jungs war allerdings so gut, dass man ihnen nichts angemerkt hat, als Sie alte Kartons in etlichen Ecken und Abstellkammern versteckt haben!

Nachdem die Materialien verstaut waren, haben sich unsere Ritter an die Blue-Prints gemacht. So eine Festung muss schließlich auch etwas aushalten können und die Entwürfe haben dem Team geholfen, die Größe des Projektes zu visualisieren.

Nachdem alles bis auf den letzten Millimeter durchgeplant wurde, machten sich unsere Schreibtisch-Krieger an die Details. Das Team hat ausgerechnet, dass für die Festung ungefähr 500 aus Pappe ausgeschnittene „Ziegelsteine“ benötigt werden. Die richtige Flagge darf dabei auch nicht fehlen.

Konstruktion

Office Fort (4)

Am einfachsten war es, mit den Wänden der Burg anzufangen. Jede Wand bestand aus zwei Kartons, die je 2m x 1m groß waren. Die Kartons wurden so befestigt, dass sie sich überlappen, um die Wand zu stärken und wilde Angriffe zu überstehen.

Office Fort (5)

Dann wurden die Waffen gezückt und die Kartonwände mit Klebepistolen aneinander befestigt. Überraschenderwiese wurden dabei 80 Klebesticks aufgebraucht.

Office Fort (6)

Und weil einfach ja langweilig ist, kamen bei der Konstruktion auch noch Schwierigkeiten wie ein zu kurzes Netzkabel der Klebepistole hinzu. Falls Ihr auch Lust habt, so ein Projekt auf die Beine zu stellen, lohnt es sich definitiv in ein Verlängerungskabel zu investieren.

Office Fort (9)

Office Fort (10)

Unseren Ritter auf den weißen Pferden ist schnell klar geworden, dass eine klare Verteilung der Aufgaben die produktivste Art und Weise war, die Burg so schnell und effektiv wie möglich zu bauen. Zwei unserer kreativen Helden haben die Schablonen für die Ziegelsteine ausgeschnitten, während die anderen beiden diese dann an die Pappwand geklebt haben – Gruppenarbeit, wie man sie selbst nicht in der Schule besser finden kann.

officefortpanorama

Man sagt ja bekanntlich „Genie beherrscht das Chaos“, aber das Büro sah am Ende der langen Nacht ganz schön unordentlich aus! Kein Wunder, denn das Team hat immerhin ganze 480 Ziegelsteine ausgeschnitten.

Office Fort (12)

Es war wirklich schwierig, die Kartonwände der Burg aufrecht zu halten, da diese an einigen Stellen knapp 3 Meter hoch waren. Aber unser Team lässt sich nicht einschüchtern und einige der Jungs sind mit Falttechniken zur Rettung gekommen.

Office Fort (13)

Office Fort (14)

Als alle Ziegelsteine endlich an der Pappwand befestigt waren, konnten die Kartonwände aufgerichtet werden.

Office Fort (15)

Originalgetreu wie im Mittelalter – oder verwechseln wir da jetzt was? – mussten ein paar Bürostühle kurzerhand für die Konstruktion herhalten, bis die Wände der Festung richtig befestigt werden konnten.

Office Fort (16)

Jetzt war es fast geschafft! Bei Sonnenaufgang haben unsere Helden letzte Hand angelegt und die Zugbrücke befestigt. Jetzt blieben nur noch die ritterlichen Flaggen übrig.

Office Fort (17)

Die Festung steht

Office Fort (18)

Office Fort (19)

Eine richtige Burg braucht natürlich seine Zeit und die ganze Bastelei hat insgesamt auch sieben Stunden gedauert. Die Planung und die ganze Vorbereitung hat zusätzlich zwei Stunden in Anspruch genommen. Die Büroritter waren zwar müde von der langen Nacht, aber würden das ganze Projekt jederzeit nochmal machen. Besonders als sie die Reaktionen der Viking-Kollegen am Morgen gesehen haben, denn da fiel schon die eine oder andere Kinnlade runter.

So sieht die neue kreative Ecke inklusive unserer Helden aus:

Office Fort (20)

Office Fort (21)

Office Fort (22)

Office Fort (23)

Fühlen Sie sich jetzt auch dazu inspiriert, etwas Ähnliches in Ihrem Büro zu machen? Zeigen Sie uns Ihre Bürodekoration auf Twitter oder Facebook!

Wir haben da einige Hilfsmittel für kreative Konstruktionen im Büro, die Sie wiederverwenden können und die auch Ordnung schaffen.

 

 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestGoogle+Share on LinkedIn

Comments are closed.