Das Viking Blog

Stromberg deluxe: Achtung vor diesen Kollegen!

Stromberg deluxe: Achtung vor diesen Kollegen!

Einen Großteil unserer Zeit verbringen wir bei der Arbeit. Jeden Morgen betreten wir im Büro einen Mikrokosmos, der nicht nur seine eigene Kultur und Regeln hat, sondern auch täglich unterschiedlichste Charaktere aufeinander treffen lässt. Das Problem: Während man in seiner Freizeit bestimmen kann, mit wem man diese verbringt, muss man im Büro zwangsweise die eine oder andere Macke des Kollegen ertragen, um das geschätzte positive Betriebsklima zu wahren. Dabei gibt es die unterschiedlichsten Kollegentypen: Ob Schleimer, Diva, Karrierist – sie alle können das Leben zwischen Schreibtisch und Kopiergerät zur Zerreißprobe werden lassen. Um gewappnet zu sein, sagen wir Ihnen, vor welcher Sorte Sie sich besonders in Acht nehmen müssen:

  1. Der Karrieretyp

    Der Karrieretyp zeichnet sich maßgeblich durch seinen oft übertrieben verbissenen Ehrgeiz aus. Er will die Karriereleiter so schnell wie möglich erklimmen und sieht sich in seinen Träumen schon im Chefsessel sitzen. Um sein Ziel zu erreichen, fährt er gerne schon mal die Ellbogen aus und nutzt jede Gelegenheit, um vor dem Arbeitgeber in positivem Licht zu erstrahlen. Seine Kollegen sind für ihn in erster Linie Konkurrenten und er stellt hier und da auch gerne mal ein Bein, um als Erster an der Ziellinie – dem eigenen Chefsessel – anzukommen. Behandeln Sie ihn daher genau so freundlich wie andere Kollegen, aber passen Sie auf, was Sie zu ihm sagen. Er sieht sie als Konkurrent und wird nicht zögern, das Gesagte für sich zu nutzen.

  2. Stromberg

  3. Die Diva

    Nicht irritieren lassen: Die Diva kann sowohl in männlicher, als auch in weiblicher Form auftreten. Mit ihrem hochgradig sensiblen und eigennützigen Verhalten ist die Diva kein einfacher Zeitgenosse. Ein Wort der Kritik gilt bei ihr schnell als persönlicher Angriff, der nur schwer verdaut und lange nachgetragen wird. Während der Bürosegen durch sie wochenlang schief hängt, ist sie sich keiner Schuld bewusst. Um das zu verhindern, fassen Sie die Diva am Besten nur mit Samthandschuhen an. Üben Sie nur Kritik, wenn es wirklich nötig ist und bleiben Sie dabei möglichst sachlich, um schlimmen Gefühlsausbrüchen vorzubeugen.

  4. Der Schleimer

    Er gehört zu den klassischen Ja-Sagern und ist sich nie zu schade für die ausführliche Beweihräucherung anderer Ideen: der Schleimer. Die Devise dieses zunächst besonders umgänglich erscheinenden Kollegen ist möglichst allen Konflikten aus dem Weg gehen und nicht anecken. Seine Meinung wechselt dabei mit seinem Gegenüber. Als personifizierte Problemlosigkeit ist er mit seinen Komplimenten und Schmeicheleien leicht zu erkennen, wobei man seiner Begeisterung nicht allzu viel beimessen sollte. Tatsächlich ist der Schleimer zwar manchmal nervig, im Grunde aber ungefährlich. Solange Sie nicht all seinen Lobreden Glauben schenken, sind sie auf der sicheren Seite.

  5. Der Einzelgänger

    Der umgänglichste, weil unauffälligste Kollege von allen ist der Einzelgänger. Kollegen seiner Gattung sind – wie der Name schon sagt – in der Regel nur allein anzutreffen. Während sich andere Mitarbeiter zum gemeinsamen Mittagessen in die Kantine verabreden und auch gerne mal für einen netten Plausch im Flur anhalten, ist dieser Zeitgenosse am liebsten ganz für sich. Teamarbeit und Gesprächen versucht er – ebenso wie einem gemeinsamen Feierabendbier – möglichst aus dem Weg zu gehen. Das macht ihn unnahbar und unzugänglich. Aber Achtung! Auch wenn es oft anders wirkt: Niemand ist gerne ein Außenseiter. Versuchen Sie den Kollegen vorsichtig in Aktivitäten und Gespräche einzubeziehen. Vielleicht lohnt es sich!

Weglaufen gilt nicht

Fest steht: Jeder Arbeitsplatz birgt nicht nur jobbedingte, sondern auch soziale Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Mit mindestens einem der oben beschriebenen Charaktere ist man unweigerlich konfrontiert – vermutlich haben Sie sogar bereits einen Ihrer Kollegen wiedererkannt. Mit einem freundlichen Umgangston, Toleranz und dem richtigen Auftreten kann jedoch jeder Konflikt – sei es auch mit dem nervigsten Kollegentyp – gemeistert werden. Andernfalls können Sie immer noch zum Einzelgänger mutieren.

Schlagwörter: , , , ,
stromberg Während man in seiner Freizeit bestimmen kann, mit wem man diese verbringt, muss man im Büro zwangsweise die eine oder andere Macke des Kollegen ertragen, um das geschätzte positive Betriebsklima zu wahren.
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestGoogle+Share on LinkedIn

Comments are closed.