Das Viking Blog

Zufriedene Mitarbeiter Dank Feel Good Manager – ein Experteninterview

Zufriedene Mitarbeiter Dank Feel Good Manager – ein Experteninterview

In unserem Beitrag über Teambuilding gingen wir bereits darauf ein, dass zufriedene Mitarbeiter produktiver sind und haben ein paar Ideen für Teambuildings vorgestellt. Nun möchten wir auf den neuesten Trend des organsierten Teambuildings eingehen: Feel Good Management. Der entsprechende Jobtitel dazu nennt sich „Feel Good Manager“ und ist noch eher unbekannt in Deutschland. Angestellt sind diese in StartUps und anderen großen Unternehmen mit vielen Mitarbeitern, die nicht nur in unregelmäßigen Abständen auf Teambuilding setzen, sondern auch den Arbeitsalltag ihrer Angestellten aktiv positiver gestalten wollen. Die Stellenausschreibungen für die Person, die erheblich zum Wohlfühlfaktor beiträgt, sind rar. Dennoch gibt es sie. Was genau macht eigentlich ein Feel Good Manager und zu welchem Schlag Mensch gehört so eine Person mit solch ungewöhlichem Titel? Wir haben der Leipzigerin Stefanie Frenking, Feel Good Managerin bei Spreadshirt, um einen Blick hinter die Kulissen gebeten.

Feel Good Managerin Stefanie Frenking

Viking: Wie würdest du deine Position in drei Sätzen beschreiben?

Stefanie Frenking: Ich bin Kulturbeauftragte, Netzwerkerin und Go-To-Person. Meine Aufgaben sind vielseitig und spannend, und der Mensch sollte dabei immer im Mittelpunkt stehen. Feel-Good-Manager sind ein Statement der Unternehmensführung und mehr als Employer Branding.

Viking: Wie bist du dazu gekommen, Feel-Good-Managerin zu werden?

Stefanie Frenking: Ich habe mich ganz klassisch auf eine neue, spannende Aufgabe beworben, die auch für mich als Experiment gestartet ist.

Viking: Was war dein bisher größter Erfolg in deiner Rolle?

Stefanie Frenking: Dass ich nach über 5 Jahren immer noch dabei bin und dass Spreadshirt stark an der Mitgestaltung dieses Berufsbilds beteiligt war. Man könnte sagen, wir haben etwas losgetreten, das scheinbar auch in vielen anderen Unternehmen funktioniert und in der Arbeitswelt neue Akzente gesetzt hat.

Viking: Für welche Unternehmen würdest du einen Feel-Good-Manager empfehlen und warum?

Stefanie Frenking: Jedem Unternehmen tut die bewusste Auseinandersetzung mit der eigenen Kultur und die aktive Arbeit daran gut, und jedes Unternehmen sollte das Möglichste tun, um seinen Mitarbeitern eine gesunde Atmosphäre im Joballtag zu bieten. Wie man diese Aufgaben verteilt und wie man das Ganze nennt, ist dann natürlich jedem selbst überlassen.

Viking: Verrat uns bitte deinen nächsten geplanten Coup für deine Kollegen.

Stefanie Frenking: Oh, das soll doch eine Überraschung werden… Aber was derzeit angedacht ist, ist ein Open House mit Grillparty oder so auf der Dachterrasse unseres Hauptquartiers für alle Kollegen, die mal zeigen wollen, wo sie arbeiten… egal ob Familie, Kinder, Mitbewohner, Cousinen oder Enkel …

Feel Good Managment

Viking: Was ist dein Lieblingsbüroartikel?

Stefanie Frenking: Ich habe eigentlich immer mein MacBook dabei und liebe die Flexibilität, die ich dadurch habe. Ich kann immer und fast überall damit arbeiten – mal ganz bequem auf dem Sofa oder in der Sonne auf unserer Dachterrasse.

Viking: Wie schaltest du nach einem Arbeitstag ab?

Stefanie Frenking: Ich komme mit dem Rad zur Arbeit und meist reicht schon der Weg nach Hause, um abschalten zu können. Unser Büro befindet sich in Plagwitz, dem alten Industriestadtteil von Leipzig. Hier radele ich entweder am Kanal entlang und vorbei an Kanus und Motorbooten oder ich kann mir in einem der hippen Cafés auf der Karl-Heine-Straße ein leckeres Stück Kuchen gönnen. Manchmal gehe ich auch zum Yoga hier bei uns im Büro oder leg mich einfach nur im Park auf die auf die Wiese.

Viking: Welchen Ratschlag würdest du jemanden geben, der selbst Feel-Good-Manager werden möchte?

Stefanie Frenking: Sei mutig, sei offen und schlepp auch mal ‘ne Kiste Bier wenn es sein muss.

 

.———————————————————————————————————————————————–

Arbeiten Sie auch gern mal flexibler mit dem MacBook in der Büroküche oder auch im Home Office? Und was war Ihr bisher tollstes Teamevent? Wir freuen uns auf unserer Facebook-Seite oder bei Twitter von Ihren Erlebnissen und Erfahrungen zu hören!

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestGoogle+Share on LinkedIn

Comments are closed.