Das Viking Blog

Office to go: die besten Apps fürs mobile Büro

Office to go: die besten Apps fürs mobile Büro

apps
Die allgemeine Definition eines Büros lautet: „Ein Raum, in dem vorwiegend Verwaltungstätigkeiten wie Schreiben, Lesen, Rechnen und Besprechungen ausgeübt werden.“ Etwas veraltet, oder? Denn: Büroarbeit muss längst nicht mehr in geschlossenen Räumen erledigt werden. Verschiedene Apps machen das eigene Smartphone zum Büro für unterwegs. Über das Erstellen von Dokumenten, das zeitgenaue Erfassen von Überstunden, die Verwaltung der Anrufliste oder das Einsparen an Akkuleistung – für jede Situation gibt es eine passende Anwendung. Und die muss nicht einmal teuer sein. Die beliebtesten und nützlichsten Apps wollen wir Ihnen hier regelmäßig vorstellen. Heute:

Bequem mobil arbeiten: Bürostimmung auf dem Smartphone

remotedesktopDiensthandys mit integriertem Zugriff auf den betrieblichen Email-Account gibt es schon lange. Jetzt kann man aber auch von unterwegs einfach auf seinen gesamten PC zugreifen. Über die App Microsoft Remote Desktop spiegelt sich mit einem Klick der Desktop des verbundenen PCs auf Ihrem Android-Gerät, iPhone oder Tablet. Die Bedienung zur Fernsteuerung entfernter Server ist leicht gemacht, die Anwendung läuft stabil und eine Remote-Verbindung ist schnell eingerichtet. Auch die Darstellung ist selbst auf kleinen Smartphone-Displays aufgrund der hohen Auflösung sehr gut und lässt Sie problemlos sämtliche PC-Software steuern.

cloudOnDas Erstellen und Bearbeiten von Dokumenten geht natürlich auch ohne Zugriff auf den gesamten Server. Die App CloudOn bringt Microsoft Office 2010 auf Ihr iPhone, iPad oder iPad touch und linkt es zu Ihren Box, Dropbox, Google Drive oder Sky Drive Accounts. Problemlos lassen sich so Word, Excel oder PowerPoint-Dokumente erstellen und sogar mit Kollegen über die sogenannte Workspace teilen. Ein Adobe Reader und File Viewer ist inklusive und lässt Sie problemlos nahezu alle Dateiarten öffnen und anschauen.

AOOFür alle, die kein angenagtes Apfel-Produkt besitzen, bietet die App AndrOpen Office als eine OpenOffice-Portierung das Pendant für Android-Smartphones und -Tablets. Mit ihm lassen sich alle gängigen Formate öffnen und bearbeiten mit gewohnt vollem Funktionsumfang. Einziges Manko: In die Benutzeroberfläche muss man sich erst reinfuchsen – sie ist sehr unübersichtlich gestaltet. Zudem gestaltet sich die Arbeit mit der App auf kleinen Displays als recht mühsam.

Arbeitsschutz leicht gemacht

Natürlich sollte man über die Leichtigkeit mit seinem Smartphone ortsunabhängig arbeiten zu können, ein Thema nicht vergessen: Die Absicherung des Gerätes, mit dem man arbeitet und dem man so möglicherweise sensible Daten zuführt. Während mobile Apple-Geräte vor Angriffen auf das System durch einen Virus geschützt sind, weil bereits das mobile Betriebssystem iOS in sich geschlossen ist, bedürfen Android-Smartphones einen gesonderten Schutz. Eine Möglichkeit stellt die kostenlose Version von AVG AntiVirus dar.

Untitled-2

Der Anbieter hat sich bereits erfolgreich mit seinem Antiviren-Programm für PCs einen Namen gemacht und auch seine App für Smartphones steht diesem in nichts nach. Die Anwendung scannt nicht nur neu heruntergeladene Apps, Dateien und Medien und informiert/blockiert den Download beim Fund schädlicher Malware, sondern sichert auch das Surfen im Internet ab – sofern der Browser von Android genutzt wird. Extras wie Diebstahlschutz, Handyortung, Überwachen von Akkustand, Speicherplatz und Datennutzung sind weitere Gimmicks, die die App besonders attraktiv für Ihr Smartphone machen.

Das nächste Mal: Anruflisten, Visitenkarten, Notizen – Mit diesen Apps behält man den Überblick!

Schlagwörter: , , , , ,
remotedesktop Verschiedene Apps machen das eigene Smartphone zum Büro für unterwegs
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestGoogle+Share on LinkedIn

Comments are closed.