Das Viking Blog

Losgelöste Arbeitswelt – Telekommunikation im Büroalltag

Losgelöste Arbeitswelt – Telekommunikation im Büroalltag

Das Internet hat die Bürokommunikation revolutioniert. Browser, Smartphone und Co. sind heute im Office-Alltag so unverzichtbar und selbstverständlich wie das Lenkrad im Auto oder das Fernsehgerät im heimischen Wohnzimmer. Aber die digitale Büro-Revolution ist noch lange nicht an ihrem Ende angelangt. Immer wieder werden neue Anwendungen und Geräte erdacht, mit dem sich das Internet noch effizienter nutzen lässt. Wir stellen Ihnen einige vor:

  • Beam me up, Scotty!

Die neueste Entwicklung auf dem Gebiet der Videokonferenzen nennt sich Telepresence: Diese Technik bietet eine hochauflösende und lebensgroße, visuelle Bildübertragung von Personen an. Auf diese Weise lässt sich räumliche Trennung der Konferenzteilnehmer weitgehend aufheben; eine gefühlte Nähe entsteht. Cisco z.B. bietet komplette Telepresence-Lösungen (Hard- sowie Software) an, mit denen Ihre nächste Videokonferenz zu einem Real-Life-Erlebnis wird.

  • Einer für alle, alle für einen!

Die Ansprüche an technisches Equipment für Meetings und Co. steigen stetig. Die Zeiten, in denen Flipcharts und Whiteboards zum non plus ultra der Büroausstattung gehörten, sind längst vorbei. Heute sind Neuheiten wie interaktive Whiteboards, sogenannte Smartboards, gefragt. Deren Besonderheit: Sie sind via Touchscreen bedienbar – so wird aus herkömmlichen Vorträgen ein kommunikativer Dialog. Außerdem werden jegliche Veränderungen automatisch gespeichert. Smartboards wie etwa die vom Hersteller kriesten ermöglicht Ihnen so eine einzigartige Arbeitsatmosphäre.

smartboard

  • Geht nicht, gibt’s nicht!

Smartphones und Tablets sind die Geräte zur mobilen Kommunikation. Besonders praktisch erweisen sie sich für viel reisende Geschäftsleute. Ärgerlich wird es nur, wenn der Akku unterwegs den Geist aufgibt. Abhilfe schafft hier ein externes Ladegerät. Wir stellen Ihnen kurz die zwei Testgewinner der Fachzeitschrift CHIP als Mini- und Normal-Version vor:

Der Anker Astro Mini ist ein externer Universal-Akku, der vor allem durch seine Handlichkeit besticht. Mit nur 80g ist er besonders leicht und passt durch seine Stiftform optimal in jede Hand- und Laptoptasche. Darüber hinaus ermöglicht er bei einer Kapazität von 1822 mAh eine zusätzliche Akkulaufzeit von gut fünf Stunden. Einziger Haken: Es gibt nur einen USB-Anschluss. Dennoch stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis, denn der Akku ist bereits für 11,99 Euro in unterschiedlichen Farben erhältlich.

Sein großer Bruder Anker Astro3 2. Gen. eignet sich ebenfalls zum Aufladen unterschiedlicher Smartphone-Typen. Er überzeugt mit einer Kapazität von 12.000 mAh, was einer zusätzlichen Akkulaufzeit von 22 Stunden entspricht. Überdies verfügt er über 3 USB-Ausgänge, wodurch mehrere Geräte gleichzeitig geladen werden können. Der Nachteil: Mit knapp 300g ist er verhältnismäßig schwer; der Preis von 39,99 Euro ist aber gerechtfertigt.

Schlagwörter: , ,
gigaset Browser, Smartphone und Co. sind heute im Office-Alltag so unverzichtbar und selbstverständlich wie das Lenkrad im Auto oder das Fernsehgerät im heimischen Wohnzimmer.
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestGoogle+Share on LinkedIn

Comments are closed.