Das Viking Blog

Kreativ werden zum Weltalphabetisierungstag

Kreativ werden zum Weltalphabetisierungstag

Dieses Jahr wird am 08. September zum 51. Mal der Weltalphabetisierungstag begangen. Um dem Thema Analphabetismus, dem nicht Schreiben und Lesen können, mehr Beachtung zu schenken wurde im Jahr 1965 von der UNESCO der Weltalphabetisierungstag (zu engl. International Literacy Day) ins Leben gerufen und wird seither jedes Jahr am 08. September begangen. Um auf diesen wichtigen Tag aufmerksam zu machen, haben wir uns mit inspirierenden Bloggern zusammengeschlossen und ihnen einige Materialien zugeschickt, mit denen sie sich kreativ auf ihren Blogs austoben können.

International Literacy Day

 

Die Schrift im Laufe der Zeit

Obwohl die Menschheit seit mehreren Millionen Jahren existiert, lassen sich die Anfänge der Schrift auf vor ca. 5.000 – 6.000 Jahren zurückführen. Nachdem sich das Sprachvermögen der Menschen über Jahrmillionen entwickelt hat und Wissen nur mündlich überliefert wurde, wurden die Lebensumstände der Menschen zunehmend komplexer. Daher waren mündliche Absprachen ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr länger ausreichend, um etwa Besitzfragen oder Machverhältnisse zu klären. So wurden erst Zeichen und dann die Schrift selbst erfunden. Nach Höhlenmalerei, Hieroglyphen, und Keilzeichen, entwickelte sich im Laufe der Zeit ein Alphabet. Ca. 1.500 v. Chr. entstand das erste Alphabet durch die Vereinigung mehrerer regionaler Schriftarten der Phönizier im Nahen Osten. Das ursprüngliche Alphabet bestand aus 22 Buchstaben und ihm wurden erst um 800 v. Chr. von den Griechen die Vokale hinzugefügt, um die Anzahl der heutigen 26 Buchstaben zu erreichen. Mit allen 26 Buchstaben in unserem Alphabet ist es möglich jedes Wort der deutschen Sprache zu schreiben.

Schreibender Mensch

 

Warum ist das Lesen und Schreiben so wichtig?

Die Gründe warum das Lesen und Schreiben für uns wichtig ist, sind mannigfaltig. Lesen und Schreiben sind zwei voneinander abhängige Fähigkeiten; so haben Französische Forscher herausgefunden, dass durch Lesen und Schreiben das kognitive Gedächtnis angeregt wird, weil das Gehirn die Buchstaben auf dem Papier „mitschreibt“. So können Kinder, die seit frühester Kindheit Lesen und Schreiben eine höhere Sprachkompetenz und ein hohes Maß an Kreativität entwickeln. Aber auch die Kommunikation mit anderen Menschen wird einfacher, denken Sie zum Beispiel mal an das lesen von WhatsApp oder Mails. Aber nicht nur im Kindesalter sind die Lese-und Schreibfähigkeiten von Bedeutung, sondern natürlich auch und besonders im Erwachsenenalter. Obwohl in jedem Arbeitsfeld geschrieben und gelesen werden muss, gibt es in Deutschland viele Menschen, die trotz erheblicher Schwierigkeiten hierbei ihren Job bewältigen.

Lesendes Kind

 

Analphabetismus in der Welt und Deutschland

Über 700 Millionen Menschen auf der Welt können nicht Lesen und Schreiben, sind also Analphabeten. Der Großteil der Menschen, die Alphabetisierung nicht beherrschen stammt aus Entwicklungsländern und verteilt sich auf lediglich 10 Länder. Allein 37% aller Analphabeten stammen aus Indien. Besonders sind Kinder und Frauen betroffen, da diese fast zwei Drittel dieser Zahl ausmachen.

Doch nicht nur in anderen Ländern weit weg von uns existiert Analphabetismus; Trotz der bestehenden Schulpflicht und guter Bildungsmöglichkeiten, gelten in Deutschland laut aktueller Studie immer noch ca. 7,5 Millionen Menschen als Funktionale Analphabeten, sie können also nur unzureichend Lesen und Schreiben. Oft fällt es Betroffenen durch Krankheit in der Jugend oder Unaufmerksamkeit der Lehrer oder Eltern schwer in der Schule dem Unterricht zu folgen und sie entwickeln schon früh Strategien, womit sie ihr Unwissen verschleiern und geheim halten können. Dieses Verhalten wird bis hin zum Erwachsenenalter angewandt und bleibt auch oft im Job verborgen.

Analphabetismus ist eine Problematik die in vielen Ländern präsent ist, auch in Deutschland. Durch eine gesellschaftliche Entwicklung und den unbegrenzten Zugang zu Bildung für jeden Menschen kann dies verändert und verbessert werden.

 

Wie wir im März dieses Jahr schon den Welttag der Poesie gefeiert haben, sehen Sie hier.

——————————————————————————————————————————–

Wenn Sie jetzt auch Lust bekommen haben, etwas für den Weltalphabetisierungstag zu kreieren, haben wir viele Stifte und andere Materialien in unserem Sortiment.

Für noch mehr Informationen rund um Büro und Arbeit schauen Sie doch mal auf unserer Facebook-Seite oder bei uns auf Twitter vorbei.

Um auf den International Literacy Day am 08. September aufmerksam zu machen, haben wir uns mit inspirierenden Bloggern zusammen geschlossen.
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestGoogle+Share on LinkedIn

Comments are closed.