Das Viking Blog

Hygieneschutz für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz

Hygieneschutz für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz

Vor nicht zu langer Zeit haben sich Arbeitnehmer höchstens im Einzelfall mit dem Thema Arbeitsschutz auseinandergesetzt. In den letzten Monaten hat sich die Lage doch drastisch geändert und die globale COVID19-Pandemie hat auch deutsche Büros leergefegt. Mittlerweile fassen viele Unternehmen wieder Fuß im Büro und je mehr Mitarbeiter an den Arbeitsplatz zurückkehren, desto klarer ist, dass sich alle auf eine neue Normalität einstellen müssen. Die Frage wie Arbeitsplätze nach der Corona-Zeit aussehen steht für Unternehmen zurzeit im Mittelpunkt und das wird auch eine ganz Weile so bleiben, denn die einfachste und wirksamste Art und Weise eine Ansteckung zu vermeiden ist nämlich immer noch ganz klar: Abstand halten. Es gibt jedoch einfache Methoden Mitarbeitern Hygieneschutz vor Ort anzubieten.

Vorbeugen mit Plexiglas Schutzscheiben 

Unternehmen möchten natürlich Normalität in den Betrieb zurückbringen und die Herausforderung besteht darin das Unternehmen wie gewohnt laufen zu lassen und dabei die Mitarbeiter im Büro zu schützen.

Schon immer galt, dass Arbeitgeber eine Fürsorgepflicht erfüllen müssen und demnach für eine gefahrfreie Arbeitsumgebung sorgen. Das Coronavirus hat Deutschland vor neuen Herausforderungen gestellt und im April 2020 hat die Bundesregierung zusätzlich auch Standards zum Arbeitsschutz gegen das Coronavirus festgelegt, die für alle Arbeitgeber verbindlich sind. Eine dieser Sicherheitsmaßnahmen ist, wie wir erwähnt haben der Sicherheitsabstand. Dieser beträgt 1,5 Meter und kann in mehreren Formen in der Praxis umgesetzt werden. Am einfachsten natürlich mit Absperrungen, Markierungen und Spuckschutzscheiben.

Hygieneschutzwand Schreibtisch

Hustenschutz und Niesschutz – So wird Reboarding leicht gemacht 

Für die meisten Mitarbeiter findet der Umzug zurück ins Büro aus dem Homeoffice oder der Kurzarbeit statt. Hierfür bieten sich Reboarding-Maßnahmen an, die Arbeitnehmenden dabei helfen, sich an den Büroalltag nach dem Shutdown zu gewöhnen und den Informationsbedarf zum Umgang am Arbeitsplatz zu decken.

Für eine erfolgreiche Rückkehr ins Büro müssen vor allem Arbeitsabläufe geklärt werden, denn Mitarbeiter und Kunden müssen weiterhin geschützt werden. Distanz spielt dabei eine große Rolle und das wird auch das Alltagsgeschäft vieler Büros beeinflussen. Was können Arbeitgeber tun, um den Austausch zwischen Mitarbeitern im Büro sicherer zu gestalten?

Eine praktische Lösung, die mehr Sicherheit bietet und dabei hilft den Sicherheitsabstand einzuhalten, sind Hustenschutz und Niesschutz-Trennwände. Infektionsschutzwände bieten Sicherheit vor Tröpfchen und sind eine hilfreiche Barriere, die Übertragungen von Mensch zu Mensch durch Sprechen, Husten oder Niesen verhindert.

Weiterhin bieten Plexiglas Schutzwände auch ein Gefühl von Sicherheit, denn sie sind transparent, bruchsicher und stören die Kommunikation zwischen den Beschäftigten nicht. Mobile Hygienewände vereinfachen die Raumaufteilung, sodass der komplexe Prozess des Reboarding für Personal- und Krisenmanagementteams etwas vereinfacht wird.

Plexiglas Trennwand Büro

Was ist ein Spuckschutz? 

Der Spuckschutz ist in Supermärkten gang und gäbe, da es Teil der Hygienevorschriften für den Umgang mit Lebensmitteln ist. Oft besteht Spuckschutz aus Plexiglas. Er ist in verschiedenen Größen und Formen erhältlich und bietet Tröpfchenschutz für die unterschiedlichen Bereiche eines Unternehmens.

Spuckschutzwände, die auch als Husten- und Niesschutz bekannt sind, spielen seit der Corona-Pandemie nicht nur an Theken und Kassen eine große Rolle, sondern helfen auch, den Sicherheitsabstand in Büros zu wahren. Sie werden an vielen Arbeitsplätzen zur neuen Normalität gehören. Das gilt für Büroflächen aller Art von der Rezeption bis hin zu Schreibtischen.

Spuckschutz für den Empfang und Eingangsbereich 

Die Zeiten, in denen Bonbon-Schalen Teil des Empfangskomitees im Eingangsbereich waren, sind vorbei. Schon am Eingang wandern die Augen zu Markierungen am Boden und Informations-Displays, die besagen, dass Abstand halten wichtig ist.

Für diesen Bereich sind vor allem Spuckschutz Thekenaufsteller praktisch. Diese Schutzscheiben sind transparent, hygienisch, einfach aufzustellen und die Designs gibt es auch mit einer Durchreiche. Ein professioneller Hygieneschutz Ideal für den Büroempfang!

Hygienetrennwand Empfang

Schreibtischschutzscheiben und Spuckschutz Tischaufsteller 

Viele Chefs müssen den Lageplan der Schreibtische überdenken, vor allem in Großraumbüros. Ein direkter Face-to-Face Austausch unter Kollegen würde aus Sicht des Infektions- und Arbeitsschutzes ein Risiko für jede Belegschaft mit sich bringen. Um weiterhin direkten Kontakt zu vermeiden solange Abstandsregeln gelten und dennoch Kommunikation und Austausch zu fördern, bieten Schreibtischschutzscheiben die ideale Lösung, denn aneinandergereihte Schreibtische erschweren es Mitarbeitern den angegebenen Abstand auch wirklich einzuhalten. Zusätzlich zu Spuckschutzaufstellern für Schreibtische empfiehlt es sich, auch die Tische zu entzerren, um den Abstand zwischen Mitarbeitern zu erhöhen.

Infektionsschutzwände reinigen 

Bisher sind wir darauf eingegangen, wie sich das Coronavirus durch Tröpfchen verbreitet und wie ein Husten- und Niesschutz dem entgegenwirken kann. Weitere Erkenntnisse zur Verbreitung besagen, dass das Virus eine ganze Weile auch auf vielen Flächen überleben kann. Eine weitere Maßnahme, die Arbeitgeber umsetzen müssen, um eine sichere Rückkehr an den Arbeitsplatz zu gewährleisten, ist ein umfassender Reinigungsplan. Bisher war es nicht alltäglich, alle Türklinken zu putzen, jedoch sollten Flächen, die täglich in Kontakt mit Händen kommen, besonders berücksichtigt und häufig desinfiziert werden. Bei Infektionsschutzwänden sollte die Reinigung auf das Material der Schutzscheibe abgestimmt sein.

Infektionsschutzwand reinigen

Weiterhin können Handdesinfektionsspender angebracht werden. Natürlich sollte genug Seife in Waschräumen zur Verfügung stehen.

Zusätzlich zu Hygienevorschriften an Bürowänden können Mitarbeiter die Verhaltensregeln und -empfehlungen zum Schutz vor dem Coronavirus als Sperrbildschirm am Computer einstellen.

Hygieneschutzwände können die Rückkehr von Mitarbeitern an den Arbeitsplatz erleichtern. Wir haben so viele Hygienevorschriften gelernt, die das Miteinander im Büroleben neugestalten und das wird sich von heute auf morgen auch nicht so schnell ändern. Von der mobilen Plexiglas-Schutzwand bis hin zum Spuckschutz-Tischaufsteller – Trennwände sind flexibel, für jede Räumlichkeit geeignet, bieten Schutz, sind einfach zu desinfizieren und natürlich auch einfach wieder abzubauen.

Sollten Sie noch Fragen zu Schutzscheiben und Trennwänden im Büro haben, erreichen Sie uns über Facebook oder Twitter.

Die Herausforderung besteht darin das Unternehmen wie gewohnt laufen zu lassen und dabei die Mitarbeiter im Büro zu schützen.
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

Comments are closed.