Das Viking Blog

Ein weihnachtliches Winter-Labyrinth

Ein weihnachtliches Winter-Labyrinth

Wir bei Viking sind der Überzeugung, dass ein Büro ein Ort sein sollte, wo es nicht immer nur um Arbeit geht, sondern der einen inspiriert und wo man auch Spaß haben kann. Deshalb haben wir in der Vergangenheit immer wieder kreative Projekte für und mit unseren Mitarbeitern veranstaltet. Von Post-it-Kunst für unsere Star Wars- und Mario-Fans über unseren Sturmtruppler-Konferenztisch zu einem (fast) lebensgroßen Drachen aus Papier zum Beginn der letzten Staffel von Game of Thrones. Doch dieses Mal wollten wir noch einen drauflegen… und haben deshalb unser Großraumbüro in ein riesiges weihnachtliches Winter-Labyrinth verwandelt!

Wie schon mit dem Drachen wollten wir unser Vorhaben geheim halten und unsere Mitarbeiter überraschen, wenn sie am Montagmorgen im Büro ankommen. Ganz leicht also, einfach 1.152 Pappkartons heimlich ins Büro bringen und über ein Wochenende ein riesiges Labyrinth bauen.

 

 

Die Planung

Für unser Labyrinth haben wir uns für ein Winterwunderland-Thema entschieden, um unsere Mitarbeiter auch im Büro in Weihnachtsstimmung zu versetzen. In den Wochen vor dem Labyrinth-Bau haben wir also unser 247m2 großes Büro ausgemessen und das perfekte Labyrinth geplant – es sollte natürlich eine kleine Herausforderung sein, aber letztendlich sollte auch jeder zu seinem Schreibtisch finden können. Sobald unser Designer einen Plan erstellt hatte, konnten wir anfangen über Dekorationen nachzudenken.

Wir wollten natürlich nicht, dass unser Labyrinth wie ein Lagerhaus mit einem Meer aus Pappkartons aussieht, weswegen unsere Winter- und Weihnachtsdekoration mindestens genauso wichtig wie die Kartons war. Nach einigem Überlegen und viel Kreativität beschlossen wir, einen unserer Meetingräume in ein Bällebad zu verwandeln, ein Holzblockhaus über eine Schreibtischgruppe zu basteln, einen magischen Winterwald und eine Eishöhle zu erstellen, und die Tische eines Teams zu einer Elfenwerkstatt zu machen.

 

Search Laboratory- Maze Making-8

Search Laboratory- Maze Making-88

 

Der Bau

Der Bau unseres Winterwunderland-Labyrinths war keine einfache Aufgabe. Es brauchte 12 freiwillige Weihnachtswichtel, die 10 Stunden lang Pappkartons zusammenklebten und stapelten, um unser Labyrinth zum Leben zu erwecken. Für unser Bällebad erzeugten wir mithilfe von 31.000 weißen und silbernen Bällen und Bergen im Hintergrund den Effekt einer Schneelandschaft. Die Holzblockhäuser wurden aus noch mehr Kartons gebaut und mit Schornsteinen und künstlichem Schnee auf den Dächern in kleine winterliche Hütten verwandelt.

In den Wochen vor dem Labyrinth-Bau fanden unsere Wichtel außerdem auf magische Weise auch noch Zeit, um Dekorationen zu basteln. Dafür haben unsere fleißigen H-elf-er aus Pappe und weiteren Kartons Bäume, Schneemänner, kleine Lagerfeuer und einen Nordpol-Wegweiser für die Mitte des Labyrinths gebaut. Kleine Details waren uns für wichtig, weswegen wir zahlreiche Lichterketten, künstliche Schneebälle, alle möglichen Süßigkeiten und Zuckerstangen im Labyrinth und auf den Tischen verteilt haben.

 

Search Laboratory- Maze Making-91

 

Die Überraschung ist geglückt!

Als unsere Mitarbeiter am Montagmorgen im Büro ankamen und sie von einer Wand aus Pappe begrüßt wurden, haben sie nicht schlecht gestaunt. Doch dann hatten sie die Aufgabe, sich ins Labyrinth zu wagen und ihren Schreibtisch zu finden – natürlich mit Weihnachtsmusik. Den ganzen Morgen lang konnte man Kollegen lachen hören, wenn sie wieder um eine falsche Ecke gegangen waren und bei einem anderen Team landeten, und immer wieder kam das Rascheln des Bällebads aus der Richtung des Meetingraums.

 

Search Laboratory- Maze Making-50

 

Search Laboratory- Maze Making-126

 

Vor allem das Bällebad kam gut an und es fanden dort einige Meetings statt, die nicht selten in einer „Schneeball“-Schlacht endeten.

 

Search Laboratory- Maze Making-129

 

Search Laboratory- Maze Making-179

 

Trotz der Ablenkungen waren unsere Teams kreativer und inspiriert von den Dekorationen und der Atmosphäre im Büro. Überraschungen wie diese sind immer wieder schön, um die Kreativität anzukurbeln und Kollegen aus unterschiedlichen Teams zum Reden zu bringen, wenn sie sich zusammen im Labyrinth verlaufen hatten oder das Labyrinth bestaunten.

Unser Labyrinth war ein großer Erfolg und unsere Mitarbeiter hatten viel Spaß beim Entdecken. Spätestens jetzt ist wirklich jeder in Weihnachtsstimmung! #VikingWonderland

 

—————————————————————————————————————————

 

Für noch mehr Informationen rund um Büro und Arbeit schauen Sie doch mal auf unserer Facebook-Seite oder bei uns auf Twitter vorbei.

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

Comments are closed.